Durchlauferhitzer oder Warmwasserspeicher für die Dusche? – Auf was Du achten solltest!

Welche Vorteile bieten Durchlauferhitzer und Warmwasserspeicher wenn man eine Dusche damit betreiben möchte? Wie verhalten sich die Anschaffungskosten im Vergleich zum Stromverbrauch und wie wird ein Warmwasserspeicher installiert? All diese Fragen und mehr versuchen wir Dir hier zu beantworten.

 

Warum sollte ich mir einen Durchlauferhitzer / Warmwasserspeicher anschaffen?

dusche-mit-warmwasserspeicher

Diese Frage ist meist schnell geklärt. Trotz dem Verbrauch kann es sich in manchen Fällen tatsächlich lohnen ein solches Gerät zu Installieren. Natürlich ist es neben der zentralen Warmwasserbereitung möglich den Handwerker zu bestellen, der eine Wasserleitung in das neue Gäste-WC verlegt, allerdings ist dies auch mit einem gewissen Aufwand verbunden. Zudem können je nach Strecke zwischen Wasserboiler und WC hohe Material- und Lohnkosten entstehen die auch mit gewissen Verlustleistungen einhergehen.

Hier bietet es sich an, sich für ein kleineres Gerät zu entscheiden, welches dezentral das kalte Wasser aufbereitet und damit sowohl den Aufwand als auch die Kosten reduziert.

 

 

Für was soll ich mich entscheiden? Warmwasserspeicher oder Durchlauferhitzer?

Tatsächlich muss erwähnt werden, dass Durchlauferhitzer – wenn es um eine große Entnahmemenge geht – einfach Stromfresser sind. Hier solltes Du dir einige Fragen stellen, die Dir bei Deiner Entscheidung helfen können:

 

  • Wozu wird der Raum sonst genutzt? – Sprich handelt es sich hierbei um ein Gäste-WC in dem höchstens 1-2 mal pro Jahr geduscht wird oder wird das bad stark frequentiert?

 

  • Wie groß ist das Bad? – Warmwasserspeicher nehmen durch ihre Bauweise und die enthaltene Wassermenge nun mal relativ viel Platz weg.

 

  • Wie hoch sind die Stromkosten in deiner Region? – Auch die Stromkosten variieren von Umgebung zu Umgebung, daher lohnt auch ein Blick in unseren Kostenrechner.

 

  • In welcher Entfernung befindet sich mein Haupt-Wasserboiler (falls vorhanden)? – In manchen Situationen ist es tatsächlich sinnvoller doch den Handwerker zu rufen.

 

Hygiene und Wartezeiten – Who cares?

 

trinkwasser-aus-warmwasserspeichern

Auch wenn es um die Hygiene geht, sollte man sich immer im klaren sein, das es sich bei Trinkwasser um eines der wertvollsten Lebensmittel 
handelt, die es auf der Welt gibt. Hier gilt es also besonders Rücksicht walten zu lassen und sich die Frage zu stellen: Benötige ich tatsächlich 120 Liter warmes Wasser?

Dadurch, dass Moderne Warmwasserspeicher ständig versuchen das Wasser auf der gewünschten Temperatur zu halten, hat es auf die meisten menschen eine verlockende Wirkung einfach mal den Stecker zu ziehen um so Kosten zu sparen. Jedoch birgt dies die Gefahr der Legionellenbildung. Hierbei können bei Menschen mit einem schwachen Immunsystem schwere Gesundheitliche Schäden die Folge sein, da dieses Bakterium meist als Aerosol in die Lunge geraten.

 

 

Hier noch einmal die Vor- und Nachteile im Überblick

 

Nachteile eines Warmwasserspeichers
Benötigt einiges an Platz
Hohe Anschaffungskosten
Mögliche Keimbildung bei längerer Nichtbenutzung
Hohe Wärmeverluste durch Standzeiten
Bei längerer Nichtbenutzung mehr Aufheizzeit benötigt
Vorteile eines Warmwasserspeichers
Mehrere Zapfstellen können auch mit großen Abnahmemengen versorgt werden.
Gleichbleibende Temperaturen unabhängig von Druckschwankungen
Auch mit regenerativen Brennstoffen kombinierbar
Auch in Kombination mit einem anderen Heizsystem nutzbar

Vorteile eines Durchlauferhitzers
Wenig Platz wird benötigt
Keine Keimbildung möglich
Die Installation ist auch für Heimwerker umzusetzen
Keine Aufheizzeit benötigt
Günstiger als Warmwasserspeicher in der Anschaffung
Nachteile eines Durchlauferhitzers
Hohe Betriebskosten
Nur die größeren Modelle sind für mehrere Zapfstellen geeignet